Nicht breiter als eine Kuh

Jaisalmer, Rajasthan, Indien
Nicht breiter als eine Kuh

Die Gassen der indischen Wüstenstadt Jaisalmer sind eng. Genauer gesagt, nicht viel breiter als eine Kuh. Hat man ein solches Rindvieh (und davon gibts hier einige) vor sich, bleibt einem nichts anderes übrig, als hinter ihm herzutrotten. Da ist kein Vorbeikommen, wie das Video unten zeigt. So folgt man dem Kuharsch durch das Labyrinth von Strässchen und Gässlein, und gelangt schliesslich zu imposanten Havelis, alten Herrschaftshäuser mit kunstvoll geschnitzten Sandstein-Fassaden.

 

Eine Warnung an jene, die das nun mit eigenen Augen sehen möchten: Nicht jeder Kuh-Hintern führt zu den Havelis. Und sich alleine in den Gassen zurechtzufinden, ist praktisch unmöglich. Vor unserer Kuh geht ein lokaler Guide, der sich in der Stadt auskennt wie in seiner Hosentasche.

Jaisalmer liegt am Rande der Wüste Thar, im Osten des Bundesstaats Rajasthan. Ab dem 16. Jahrhundert verlief die Karawanen-Route zwischen Indien und Zentralasien durch die Stadt, was Jaisalmer und seinen Handelsleuten einigen Reichtum brachte. Letztere erbauten hier herrschaftliche Wohnhäuser, so genannte Havelis. Heute ist Jaisalmer vor allem für sein Fort aus gelbem Sandstein bekannt, welches noch bewohnt ist.


Facebooktwitterredditpinteresttumblrmail